Stoff

Sock sloth

Der Liebste ist ein Freund des Faultiers, speziell des auf Costa Rica Lebenden, das immer aussieht, als trüge es eine Schlafmaske.

Aus meiner Sicht sollten sich erwachsene Menschen nicht komplett mit Stofftieren zuschmeißen, auch wenn sie noch so süß sind. Das Faultier war insofern für mich genehm, da es erstens klein ist (aus einer Socke bestehend) und zweitens besser verstaubar, da an diversen Möbel anhängbar (wg. der Hängearme).

Nun denn, vor einiger Zeit bin ich auf die Anleitung des besagten Sockenfaultiers gestoßen. Schöne Bilder und ein anschauliches Video der Bloggerin weisen einen in die Erstellung ein.  Trotz des kleinen Tieres benötigt man eine Menge Zutaten, und da ich beispielsweise keine Filzreste hatte, musste ich entsprechend alles (außer der Watte) neu kaufen.

Mein Faultier ist extrem langarmig geworden, da ich mich für Kniestrümpfe entschieden habe. Derzeit hängt es an unserem Kleiderständer im Flur und erfreut uns mit seinem Langmut :)

Ähnliche Beiträge
Mottenkiste, Teil 2 – oder: ein Bär auf Reisen

Bei jedem Besuch bei meinen Eltern grabe ich wieder irgendeinen Schatz aus. Teilweise miste ich aus, aber einiges nehme ich Read more

Aus der Mottenkiste

Ihr seid es schon gewohnt: von Zeit zu Zeit krame ich meinem Fundus und stelle euch alte Werke von mir Read more

Glücksschwein

Meine schweineliebende Kollegin hat wieder Geburtstag - und in diesem Jahr bekommt sie aus alter Tradition wieder ein Schwein geschenkt Read more

Frühe Werke

Da ich in früheren Jahren bereits viele kreative Dinge erstellt habe, werde ich diese nach und nach in diesen Blog Read more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.