Aus dem Leben,  Wolle

Nilpferdartige Trollwesen

Oh, wie schön, wenn es Freundinnen und Freunde gibt, die sich im Erwachsenenalter ihre kindlich-verspielte Seite erhalten haben!

Eine liebe Freundin und Kollegin von mir hat nicht nur ein großes Herz für die felligen Wesen der Sesamstraße und Muppet Show, sondern als Frau mit norwegischen Wurzeln auch ein Faible für die skandinativen nilpferdartigen Wesen der finnischen Künstlerin Tove Jansson – die Mumins (im schwedischen Original Mumintrollen, dt. „die Mumintrolle“*).

Vor einigen Monaten stieß ich bei einer Internetrecherche nach Häkeltieren und ähnlichem auf eine kostenlose Anleitung für Häkelmumins auf ravelry.

Da ich mit Wollresten gearbeitet habe, ist mein Mumin etwas größer ausgefallen als in der Anleitung angegeben (Nadelgröße 4 statt Nadelgröße 3). Für ein Accesoire, einen Hut war auch noch genügend Wolle übrig. Wahlweise ist das Tierchen nun ein einfacher Mumin (kindlich-sehnsüchtig und phantasievoll*) oder ein Muminpapa (sowohl bürgerlich-gesetzt als auch lausbübisch-abenteuerlustig*).

*Beschreibungen in Wikipedia

Die Übergabe fand zum Geburtstag Mitte Februar statt. Leider war ich nicht zugegen, sondern das Mumin wartete geduldig auf dem Schreibtisch der Beschenkten, so dass ich ihre begeisterten Schreie leider nicht persönlich erleben durfte.

Und weil es so viel Spaß machte, das Tierchen zu fotografien, hier noch eine zweite Galerie:

2

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.