Schlagwort-Archive: Hotelverschluss

Kissenparade

Man diskutiert mit dem Partner über die richtige Farbauswahl für Kissenbezüge, verschenkt dann grummelig den alten Kissenbezug, der nicht toleriert wird, fährt anschließend zu IKEA, und weil es so schnell gehen muss, da dass Mietauto nur noch für eine Stunde gültig ist, kauft man zu wenig Stoff. Im zweiten Anlauf nimmt man sich mehr Zeit, lässt den IKEA-Besuch (diesmal im neu eröffneten Altona) mit der Freundin in der Sonne auf den Treppenstufen der Neuen Großen Bergstraße ausklingen und freut sich zu Hause über den anthrazitfarbenen festen, edel gerippten Stoff.

KissenhuellenMerke: für einen Hotelverschluss bei einem 50 x 50 cm großen Kissen benötigt man mehr als einen Meter Stoff! Gekauft habe ich nun grozügige 1,50 m, habe mir eine Schablone von 1,20 x 0,50 m angefertigt, die schmalen Enden jeweils zweimal 1,5 cm umgenäht, eine Ecke 32,5 cm umgeschlagen und die zweite entsprechend auf 49 cm ausgerichtet (Hintergrund: das letzte Kissen hatte noch etwas Luft, deshalb habe ich diesmal auf eine Nahtzugabe verzichtet).

Was stellt man mit 3,50 m Stoff von IKEA an?

Richtig, man näht erstmal ein schönes Kissen mit Hotelverschluss. Die Anleitung habe ich dem Lotta-Buch entnommen, bin aber mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Die Öffnung sitzt viel zu weit oben und die „Überlappung“ der Stoffe reicht nicht aus. Folglich stehen die Enden auseinander und ich müsste noch einen Klettverschluss oder Knöpfe anbringen, damit sich die Lücke schließt. Jetzt habe ich mir eine neue Anleitung gesucht, mit der ich es noch einmal versuchen werde. Sie erscheint mir auch insofern einfacher, als dass hier das Kissen aus einem Stück gefertigt wird und nicht aus drei Teilen.
Nun denn, schön sieht es trotzdem fürs erste aus, die Wohnung muss ja langsam eingerichtet werden …

Kissen20131001