Time to say goodbye

Pünktlich zum Ende unserer Renovierungsarbeiten für die neue Wohnung haben sich meine Sicherheitsschuhe, die ich seit Lehrzeiten trage, wortwörtlich aufgelöst.
Ich gebe an dieser Stelle den Tipp, sich nicht mit Schuhen, deren Sohlen bereits völlig heruntergelaufen sind und eigentlich nur noch durch die Lackflecken auf dem Leder zusammengehalten werden, auf den Weg zum Supermarkt zu machen, wenn es nach Regen aussieht (und man hinterher noch vorhat zu streichen und für den Nachhauseweg öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen).
Selbst nachdem die Sintflut, die vom Himmel kam, verebbte, saugten sich nach wenigen Schritten Schuhreste und Socken komplett mit Wasser von der Straße voll. Nach einem halben Wutanfall und weiteren drei Stunden Streichen (barfuß) leisteten mir die Schuhe ihren letzten Dienst, indem sie mich nach Hause trugen, unterstützt durch um die Füße gewickelte Folien, um Erkältungen fern zu halten.
Hier für euch und mich ein Abschiedsbild:

Sicherheitsschuhe_vonoben Sicherheitsschuhe_vonunten

3 Gedanken zu „Time to say goodbye

  1. Ich habe eine Vermutung.

    Möglicherweise haben sich die Schuhe nicht aufgelöst, weil in ihnen soviel gearbeitet und gelaufen wurde, sondern wegen der mangelnden Pflege?

    Auch Arbeitsschuhe brauchen Liebe.

  2. Halli Hallo,

    erstaunliche Leistung was deine Schuhe mitgemacht haben, chapaue!
    Ich bin auf deinem Post gelandet da wir nächste Woche eine große Fotoproduktion haben bei der wir Arbeitsschuhe brauchen denen man ansieht, dass sie schon einiges durchgemacht haben. Dein Post liest sich zwar so als wären die Schuhe schon lange in der Tonne gelandet, trotzdem frage ich dich ob du sie vielleicht doch noch hast. Wäre es gemäß diesem Fall möglich dass du uns die Schuhe ausleihst und kurzfristig zukommen lassen kannst?

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.