Schlagwort-Archive: Schublade

Rollcontainer

An diesem Wochenende mal wieder ein Projekt aus früheren Zeiten.

In meiner Studienzeit, als ich noch genug Zeit zum Experimentieren hatte, entwarf ich einen rollbaren Nachttisch mit Schublade, der in erster Linie Platz für die in der Prä-mp3-Zeit damals noch vorrangig gehörten CDs schaffen sollte. Und zwar ein Großteil der Sammlung von TKKG- und ???-Hörspielen.

Gebaut ist der Nachttisch aus MDF, gedübelt und geleimt. Die Schublade hat einen eingenuteten Boden (hierzu gibt es leider keine Fotos mehr, da das Möbel nicht mehr existiert) und Grifflöcher, so dass es zu beiden Seiten auszuziehen ist.
Was ich nicht bedacht hatte, dass die Schublade, wenn sie nicht sehr leichtgängig ist, immer wieder mit den Rollen in Konflikt kommt, man abends beim Öffnen der Schublade das Möbel ständig hin- und herbewegt. Nun denn, ein Grund, weshalb ich mich auch irgendwann davon verabschiedet habe. Aber es hat mich einige Zeit begleitet und mir gute Dienste geleistet.

Auf dass ich in absehbarer Zeit mal wieder eine Werkstatt betrete und mich wieder an die Kreissäge wage, manche Dinge werden nicht besser, wenn man zu viel Zeit ins Land gehen lässt.

Einen schönen Sonntag noch euch allen!

Rollcontainer2

Aus dem Holzarchiv

Leider kann ich derzeit tischlerisch nicht so viel auf die Beine stellen (im wahrsten Sinne des Wortes). Aber ich habe vieler meiner Entwürfe und Umsetzungen bildlich dokumentiert, und werde sie nach und nach hier in den Blog einfließen lassen.
Den folgenden Tisch auf Rollen war eine Spezialanfertigung für eine frühere Kollegin von mir. Er ist aus Buche-Leimholz mit durchgehender Lamelle gefertigt und hat einen Schubkasten. Auf Wunsch der Auftraggeberin steht die Platte nach hinten ein gutes Stück über und verdeckt somit den darunterliegenden Heizkörper in der Küche.

Bei Interesse schicke ich gerne Materialliste und Zeichnung mit Schnitten.

Seitenansicht
geöffneter Schubkasten, der im geschlossenen Zustand wie die anderen Zargen aussieht
Tisch von unten, hier gut sichtbar: Schubkastenführung und Winkel zur Befestigung der Platte
Schubkasten Draufsicht im geöffneten Zustand
das Ganze noch mal im "Rohbau": hier sind die dünnen Leisten, zwischen denen der Schubkasten läuft, und die später von der Schubkastenfront verdeckt werden, gut sichtbar

Im Header sieht man den Tisch während des Verleimens.