Schlagwort-Archive: Filz

„Nicht aus jedem Holz kann man Pfeifen schneiden“

Ich finde es schön, wenn Gegenstände ihren Platz haben. Viele von ihnen aus unserer Wohnung wurden verpackt und gingen auf die Reise …

Da die Pfeife noch keine Bleibe hatte und sich wild mit anderen Utensilien in einer Stofftasche tummelte, beschloss ich, eine Tasche aus zwei dicken Filzplatten (pro Platte: 70 x 35 cm) zu nähen. Die graue Platte ließ ich im Stück und schnitt aus der roten einen Streifen als Halterung für Tabak, Pfeifenreiniger etc. und zwei Streifen als Seitenwände (ca. 5 x 14 cm). Nachdem mir die Nadel meiner Nähmaschine abbrach, bin ich auf das Nähen per Hand umgestiegen, was wesentlich einfacher und schneller voran ging.
Als Verschluss wählte ich ein Lederband und einen passenden Lederknopf.

Pfeifen-Etui201308093 Pfeifen-Etui20130809

Gefilzte Hühner zu Ostern

Einmal im Jahr werden unsere kleinen gefilzten Freundinnen aus ihrem Kabuff geholt, um unsere Frühstückseier an Ostern zu wärmen.
Die Idee habe ich vor Jahren in einer Zeitschrift entdeckt, habe die Vorlage aber selbst erstellt. Alle Teile werden aus einfachem Filz zugeschnitten (Vorder- und Rückenteil in weiß, Kamm in rot, Schnabel in gelb). Der Kamm wird beim Zusammennähen des Vorder- und Rückenteils eingefasst. Der Schnabel wird mit großen Stichen in dünnem Garn aufgenäht, dabei wird eine Schnabelöffnung angedeutet. Die Augen bestehen aus Knötchenstichen.
Schöne Osterfeiertage für euch alle!