Schlagwort-Archive: Etui

Zickzack

In der letzten Zeit überholt mich die Produktion – das kommt auch nicht häufig vor. Vielleicht liegt es an der Jahreszeit …

Nach längerer Häkelpause habe ich mich mal wieder einem Projekt gewidmet, das ich aus dem wunderbaren finnischen Häkelbuch herauskopiert hatte. Wolle in schwarz und weiß hatte ich noch (ihr erinnert euch vielleicht an meine iPod-Hülle?), und los ging es.
Die Beschenkte war diesmal meine liebe Kollegin, die, wie ich, die Dinge gerne geordnet hat, und eher schlichte Designs schätzt. Da lag es nah, ein schlichtes Behältnis, das gleichzeitig praktisch ist, herzustellen. In meinen Kopien stieß ich beim Stöbern auf die Anleitung einer Stifthülle (auch für Stricknadeln oder andere längliche Dinge zu verwenden), die mir schenkbar erschien.
Im Gegensatz zum beschriebenen separat zu häkelnden Boden habe ich mich entschieden, die Hülle in einem Stück zu häkeln. Den Übergang von Boden zu Körper habe ich entsprechend des Häkelkorbes mit einer Reihe nur in das hintere Maschenglied gestochene Maschen gestaltet. Zum Schluss wird ein Druckknopf als Verschluss angenäht.
Das Mitführen des Fadens und das Häkeln in relativ engen Runden merkte ich noch ein paar Tage später in den Händen. Häkeln ist doch etwas anstrengender für die Hände als Stricken!

„Nicht aus jedem Holz kann man Pfeifen schneiden“

Ich finde es schön, wenn Gegenstände ihren Platz haben. Viele von ihnen aus unserer Wohnung wurden verpackt und gingen auf die Reise …

Da die Pfeife noch keine Bleibe hatte und sich wild mit anderen Utensilien in einer Stofftasche tummelte, beschloss ich, eine Tasche aus zwei dicken Filzplatten (pro Platte: 70 x 35 cm) zu nähen. Die graue Platte ließ ich im Stück und schnitt aus der roten einen Streifen als Halterung für Tabak, Pfeifenreiniger etc. und zwei Streifen als Seitenwände (ca. 5 x 14 cm). Nachdem mir die Nadel meiner Nähmaschine abbrach, bin ich auf das Nähen per Hand umgestiegen, was wesentlich einfacher und schneller voran ging.
Als Verschluss wählte ich ein Lederband und einen passenden Lederknopf.

Pfeifen-Etui201308093 Pfeifen-Etui20130809

Sonnenbrillenkleidung

So ein schöner sonniger Tag war gestern. Nun können wir unsere Sonnenbrillen endlich tragen. Und damit sie es auch nachts schön kuschelig haben, bekommen sie ein schickes Etui von uns genäht.
Die Anleitung stammt von der DaWanda-Designerin steffee und wurde in der Brigitte online zur Verfügung gestellt.
Ich habe die ersten Modelle vor ca. vier Jahren verschenkt und vor einigen Wochen zuletzt an eine liebe Freundin und ihren Mann – beide Brillen- und SonnenbrillenträgerInnen. Ein kleiner Landbesuch im Garten bei schönem Sonnenschein in lauschiger Luft …
Die Tochter, die kurz vorbeikam, erkannte in dem Etui gleich eine schöne Hülle für ihr iPhone. Tja, diese Marktlücke ist bestimmt schon geschlossen. Da ich keine Besitzerin solch moderner technischer Gerätschaften bin, freuen sich meine Brillen wohl auch in Zukunft meiner ungeteilten Aufmerksamkeit …