Power zum Jahresende

Zum Jahresende starte ich nochmal so richtig durch …

Meinen Pulli mit Strukturmuster habe ich gestern abend fertiggestellt. Die Wollmenge brachte meinen Puls gut hoch, der Kragen ist gerade ausreichend, ein richtiger Rolli sollte es zum Glück nicht werden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis: die Ärmel sind schön lang, der Pullover liegt gut an und ist gut kombinierbar mit sportlich und auch etwas schicker. In der vorherigen „Beutelform“ war er auch schon recht warm, dies wird sich nun wohl nicht wesentlich ändern, eben ein Pullover für die etwas kälteren Tage bzw. für den Herbst ohne Jacke. Wie ich herausfinden konnte, gibt es leider den Farbton „oliv“ nicht mehr, die Farbskala bietet jedoch noch jede Menge andere schöne Töne!

Strukturpullover_vorne
aus: Rebecca Nr. 40, Modell 18

Strukturpullover_Seite

Ein anderes Projekt ist mein Winter-Bolero mit einer von mir nicht sehr geschätzten Wolle. Vor einem Jahr habe ich, angekommen bei der zweiten Hälfte, die Nadeln niedergelegt. Das Original ist in einem schönen Rotton, ich hatte einen Olivton gewählt, der sich beim Auspacken des Wollpaketes als dunkles Grün entpuppte. Irgendwie war ich mäkelig und so zog sich das Projekt „Bolero im falschen Grün“ über Monate dahin. Im Dezember packte ich das angefangene Kleidungsstück todesmutig zu einem verlängerten Wochenende an die Nordsee mit meinem Liebsten ein, in der Hoffnung, durch wenig Ablenkung und Unterstützung der ??? in einem Raum der Muße Freude am Fertigstellen zu bekommen. Es funktionierte – mit der Durchsage im Zug, dass wir Hamburg erreichen, kettete ich die letzten Maschen ab und war fertig!
Für das Spannen reichte die Größe meiner Styroporplatten leider nicht, also habe ich  etwas geschummelt und die Stücke gleich vernäht und die vorderen Ränder einmal umhäkelt. Fuchsig war das Zusammenstricken der Teile: nach dem ersten Tragen stellte ich fest, dass ich eine Masche wohl vergessen hatte mit abzustricken, denn sie war schon munter dabei sich auf der Mitte des Rückens (!) ihren Weg zu suchen. Schlauerweise hatte ich die Reste des Originalgarns bereits entsorgt und musste mich mit einem Ersatzfaden begnügen.

Wie der Pullover ist auch der Bolero sehr warm und wird bei den derzeitigen Temperaturen noch etwas warten müssen, bis er wieder aus dem Schrank geholt wird.

aus: Rebecca Nr. 43, Modell 26 (Fb 11)
aus: Rebecca Nr. 43, Modell 26 (Fb 11)

Bolero_gruen_hinten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.