Mottenkiste, Teil 3 – Kassetten, die mein Leben begleiten

Manchmal trauere ich den Zeiten der Kassetten hinterher. Stundenlanges Warten auf Lieder, die im Radio kamen, teilweise zu unmöglichen Tages- und Nachtzeiten (legendär: „Das Gelbe vom Ei“ auf ffn, sogar in unserem damaligen Käseblatt mit allen Titeln aufgeführt). Aufnehmexperimente mit meiner damals besten Freundin ohne Mikrofon, im Hintergrund mit zweitem Kassettenrekorder hantierend, um die selbstgeschriebenen Hörspiele mit angemessener Hintergrundmusik zu untermalen. Dann diese Aufnahme von einer auf die andere Kassette zu überspielen (ging dann, als ich 13 Jahre alt war, dank Doppeldeck).

Ich hatte immer viel Freude, meinen Kassetten schöne Hüllen zu verpassen. Nun habe ich mal ein Gruppenfoto von einer Auswahl meiner damals Liebsten erstellt, gehört im Zeitraum von ca. 1992 bis 2003.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.