Marktimpressionen

Die Arbeit hat sich voll und ganz gelohnt. Nach letzten Vorbereitungen, einer Vorabbesichtigung des Marktstandortes mit Tischaufbau, hatten wir heute erfolgreiche vier Stunden Verkauf mit vielen bekannten Gesichtern, netten Gesprächen und guter Resonanz.
Unser Stand hatte die perfekte Lage: 2. Stock (hell durch die Verglasung), auf dem Flur (bessere Luft als im Innenraum) und jede Menge Laufkundschaft, die sich auf dem Hinweg überlegten, ob sie Produkte kaufen wollten und sich dann auf dem Rückweg meist höchst spendabel zeigten.
Die Schnecken kamen gut an beim Publikum, auch die Mützen. Den Anleitungen, die mich sehr viel Zeit und Mühe gekostet hatten (inklusive der Besorgung des Verpackungsmaterials!), wurde hingegen nur wenig Beachtung geschenkt.
Der Nachmittag hat mir große Freude bereitet, und ich hoffe, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können!

2 Gedanken zu „Marktimpressionen

  1. Ja, ganz klar, nächstes Mal bin ich dabei. Was für eine schöne Jacke, ob sie noch zu haben ist ?? Und bei diesen Taschen kann ich wieder schwach werden. Tja Kollegin Stina hat recht, der Trend geht zur Zweittasche. Also gleich mal nachfragen, ob noch was zu haben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.