Archiv der Kategorie: Papieriges

alles aus Papier

Marienkäferglück

Ich hatte vor kurzem die Ehre, eine liebe Kollegin zum Direktorinnengespräch anlässlich ihres vierzigjährigen Dienstjubiläum zu begleiten (ja, ihr habt richtig gehört, die Zahl stimmt).

Nach so einer langen Zeit in einem Haus geht an manchen Tagen die Motivation den Bach hinunter und man findet nicht immer die Kraft, sich aus unangenehmen Situationen zu befreien.
Ich dachte mir, dass ein kleiner Glückskäfer helfen könne, ein wenig Farbe in den Alltag zu schummeln und der Beschenkten ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Mal sehen, ob es funktioniert …

Bastelbogen von edition8x8
Bastelbogen von edition8x8

Schön geordnet

Als waschechte Bibliothekarin habe ich mich bereits in jüngeren Jahren ausgetobt, wenn es um (Akten-)Ordnerstrukturen ging. Doch ein Hauch Kreativität spielte immer mit hinein.

Beim Ausmisten im Keller meiner Eltern fielen mir jüngst zwei Aktenordner in die Hände, die eine Menge Unterlagen aus Oberstufenzeiten beherbergten. Der Inhalt eher trocken vom Thema, dafür die Hülle umso bunter. So habe ich mir über die Schuljahre hinweg (bis zu einem gewissen Grade) meine gute Laune erhalten.

Ordnercover1_web

Ordnercover2_web

Küsschen zur Hochzeit

Am Freitag waren wir auf der Hochzeit von lieben Freunden. Die Braut kenne ich fast meine gesamte Hamburg-Zeit, also etwa zwölf Jahre, wir sind uns damals in der Berufsschule während unserer Tischler-Ausbildung begegnet. Parallel zu meinem Bibliotheks-Studium absolvierte sie ihre zweite Lehre und wurde Goldschmiedin. Mit dem Bräutigam brach sie nach dreimonatiger Beziehung nach Australien auf – sie kamen erst 20 Monate später wieder zurück nach Deutschland, sind nun seit sechs Jahren ein Paar, haben eine kleine Tochter und sind nun den Schritt gegangen, sich das Ja-Wort zu geben.

Wie viele andere Paare haben sie sich etwas finanzielle Unterstützung gewünscht. Viele dieser Geldgeschenke, die man im Internet findet bzw. schon im wahren Leben sehen konnte, gruseln mich beim bloßen Anblick. Zu viel DIY kann auch mächtig in die Hose gehen.
Aber es gibt eine echte Alternative: die sensationellen Bastelbögen von Martin Graf, der eine Druckwerkstatt in Altona besitzt und einen Laden in Veddel (ehemals Winterhude). Herr Graf betreibt parallel einen Blog, der ebenfalls sehr unterhaltsam ist und den er mit vielen seiner Skizzen anreichert. Man kann direkt bei ihm bestellen, in verschiedenen Läden seine Bögen kaufen oder ihn auf Märkten besuchen (alle Infos auf dem o.g. Web-Link).

Gebastelt habe diesmal nicht ich, sondern der fleißige Freund. Auch den Geldschein in Herzform! Finalement habe ich einen Guckkasten aus rotem Karton gebaut, in die wir die Figuren geklebt haben, dahinter das Herz. Auf der Rückseite war noch Platz für unsere Gratulationskarte.

KüsschenKüsschen